5 tolle Einrichtungsideen für hohe Räume

 
02.10.2017

Wer die palastartige Eleganz von hohen Räumen genießen darf, der kann sich glücklich schätzen. Wenn auch Sie in Besitz solcher Räumlichkeiten sind, oder sich in Umzugsplanung befinden, dann könnten ein paar praktische Tipps weiterhelfen, um das Beste aus Ihrer Wohnsituation herauszuholen. Denn gerade Wohnungen mit hohen Decken können passend eingerichtet ein majestätisches Gefühl vermitteln. Finden Sie hier unsere exklusiven Inspirationsideen für den idealen Einrichtungsstil.

Tipp 1: Setzen Sie hohe Räume mit dem richtigen Licht perfekt in Szene!

Wovon gerade hohe Räume traumhaft profitieren können, ist eine optimale Beleuchtung. In diesem Fall eignen sich besonders Hängeleuchten – sie bieten nicht nur genügend Raum für eine ausladende Lichtentfaltung, sondern können auch als wunderbare Eyecatcher dienen. Greifen Sie also ruhig zu großen Lampen! Ein Hauch von Extravaganz war schon damals in der Renaissance durch die fantastischen Kronleuchter dieser Zeit gegeben.

Entspricht auch Ihr Stil dieser besonderen Raumgestaltung, dann sind hohe Räume wahrlich perfekt für Sie. Alternativ wirken auch mehrere Leuchten zusammen interessant – arrangieren Sie diese zum Beispiel in einer Gruppe in verschiedenen Höhen. So wird das Licht gebündelt und entschärft die überbordende Wirkung der hohen Decken. Ein heimeliges Flair wird möglich.

Wichtig für hohe Räume: die Lichtentfaltung sollte nach unten ausgerichtet sein! Also keine nach oben strahlenden Wandleuchten. Am besten ist der Fokus auf die Bodeneinrichtung ausgerichtet. So bleibt der Raum gemütlich, da die hohen Decken optisch nicht mehr sofort den Blick auf sich ziehen.

Tipp 2: Nutzen Sie die Farbenwirkung zu Ihrem Vorteil!

Mit Farben können Sie Decken optisch nach unten ziehen und so etwas von dem hallenartigen Effekt nehmen. Farblich orientieren Sie sich also am besten an der richtigen Akzentsetzung von dunklen Nuancen. Streichen Sie etwa die Decke dunkler als die Wände, dann erscheint diese tiefer.

Hier können Sie ganz nach Belieben verfahren – je dunkler und dominanter die Farbe, desto niedriger ist die Deckenoptik. Im Gegensatz zu hellen Farben, die hier zu leer wirken, schaffen drückendere Töne eine positive Raumfüllung. Diesen Effekt verstärken Sie wunderbar mit Querstreifen oder auch dunklen, breiten Stuckleisten in derselben Farbe. Ein einzelner horizontaler Wandstreifen kann ebenso gut funktionieren. Zierbalken sind generell ideal. 

Sie können sich ebenso für eine schlichte, weiße Einrichtung entscheiden, wie auch für ein sehr farbenfrohes Wohnen – hier sind Ihnen bei hohen Räumen keine Grenzen gesetzt. Wir empfehlen Ihnen Töne in Schwarz, Grau oder Blau, aber auch in dunklem Rot. Dabei müssen Sie nicht bei unifarbenen Wänden bleiben. Lassen Sie Ihre Farben und Tapeten allerdings nie ganz bis zur Deckenkante reichen. Absätze schmeicheln den hohen Wänden und geben außerdem Struktur.

Tipp 3: Erleben Sie die besonderen Gestaltungsmöglichkeiten von hohen Räumen!

Hohe Räumen verfügen über besondere Möglichkeiten, was die Einrichtungsvielfalt betrifft. Abgehängte Decken beispielsweise, lassen sich kunstvoll inszenieren und als exklusives Stilmittel einsetzen. Der eindrucksvolle Effekt wird Sie begeistern – durch abgehängte Decken werden auch technische Feinheiten möglich, wie etwa durch unterschiedliche Abstufungen. In diesem Sinne werden auch außergewöhnliche Zimmerbeleuchtungen zum wahren Augenschmaus. Auch die Installation von Belüftungssystemen wird so zum Kunstgriff.

Eine weitere einfache Idee, um hohe Räume geschmackvoll in Szene zu setzen, sind hohe Regale. Welcher Bücherfreund hat schon die Möglichkeit, so eine außergewöhnliche Wandgestaltung zu besitzen? Positionieren Sie Bücherregale bis unter die Decke und freuen Sie sich über ausreichend Stauraum und tolle Dekorationsmöglichkeiten. Hohe Bilder und Fotografien machen sich ebenfalls brillant als Blickfang. Doch belassen Sie es bei einigen wenigen sehr hohen und schlanken Möbeln, da hohe Räume sonst leider zu einer Schluchten-Optik tendieren.

Um also den obligatorischen Wohnkomfort zu kreieren, sind besonders weiche Sitzmöbel, kuschelige Teppiche und Accessoires textiler Art zu empfehlen. Behaglichkeit erreichen Sie auch durch unterschiedliche Ebenen – besonders ausladende Sitzmöbel und Beistelltische eigenen sich dafür, aber auch mit halbhohen Regalen können Sie Ebenen schaffen. Eine wunderbare Idee wäre auch ein Kaminofen! Dieses Privileg haben Sie nur bei hohen Räumen. Verzichten Sie also nicht auf Außergewöhnliches und lassen Sie Ihre Feuerstelle von der Decke kommen!

Tipp 4: Entdecken Sie unschlagbare Ideen für Einrichtungsstile!

Offene Großzügigkeit erreichen Sie idealerweise mit einem passenden Einrichtungsstil. Es soll nicht das Gefühl einer Empfangshalle entstehen, denn dann entsteht ganz leicht das Gefühl einer kühlen, unfreundlichen Umgebung. Gemütlichkeit ist also das A und O!

In diesem Sinne empfehlen wir neben den typischen, Ihnen bestimmt bekannten Einrichtungsstilen, vor allem den aktuell sehr beliebten Stilmix: eine reizvolle Neuerscheinung, welche die individuellen Eigenschaften berühmter Wohnstile in sich vereint. Gegensätzlichkeit kann hier mit viel Fingerspitzengefühl einen geschmackvollen Effekt erzeugen. Setzen Sie auf die Looks, welche Sie besonders ansprechen und kreieren Sie etwas Einzigartiges! Designklassiker plus Shabby Chic etwa, ergeben ein Wohnstilergebnis der Extraklasse.

Der Stilmix setzt also nicht auf eine wahllose Mischung, sondern auf:

  • Ein klares Konzept basierend auf einem epochalen Grundstil,
  • kombiniert mit sorgfältig ausgewählten Einzelstücken anderer Stile,
  • immer mit dem Ziel eines harmonischen Gesamtbildes!

Hohe Räume bieten Ihnen den idealen Platz, um sich kreativ zu entfalten.

Tipp 5: No-Gos bei hohen Räumen!

Hier noch kurz ein paar weniger gute Einrichtungsideen:

  • Große & sperrige Möbel: erdrücken den Raum
  • Harte Materialien: wirken kahl und kalt
  • Aneinanderreihung des Mobiliars: ein Gefühl von Bodenlosigkeit entsteht
  • Helle Farben: vergrößern den schon hohen Raum unvorteilhaft

Vermeiden Sie diese Fauxpas und entfalten Sie das exklusive Potenzial von hohen Räumen

Den Inhalt dieser Seite teilen auf:

Kommentare

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare.

Kommentar erstellen

  • (Wird nicht angezeigt)

* Pflichtfelder

© Developed by CommerceLab