Naturmatratzen

„Schlaf ist die beste Medizin.“ Und dazu trägt auch eine komfortable Unterlage aus natürlichen Materialien bei. Unabhängig davon, ob Sie sich härter oder weicher betten, Linetti Naturmatratzen stellen jeden Geschmack zufrieden.

Naturkautschuk von antiseptischer Schafschurwolle umhüllt bereitet Ihnen ein sanftes Liegevergnügen und versüßt Ihre Träume.
Naturmatratze "Catania“ Schurwolle (medium)
ab € 899,00
Das südländische Temperament von Matratze „Bari“ wird durch den Kokoskern widergespiegelt, der Ihnen einen festeren Schlafkomfort bietet.
Naturmatratze "Bari“ Kokos, Naturlatex (fest)
ab € 839,00

Das Stärkste, was LINETTI Naturmatratzen zu bieten haben: Die Rosshaarmatratze „Monza“ überzeugt durch ihren hohen Härtegrad sogar die anspruchsvollsten Schlafanalysten.

Naturmatratze "Monza“ Rosshaar (sehr fest)
ab € 869,00
Alle Preise inkl. 20% MwSt.

Naturmatratzen: Für ein angenehmes und umweltbewusstes Liegegefühl

Wirklich gesund können wir nur sein, wenn wir regelmäßig gut schlafen. Eine qualitativ hochwertige Matratze, auf der Sie morgens bestens erholt aufwachen können, ist daher eine wichtige Investition. Naturmatratzen von LINETTI überzeugen durch ihre biologische Unbedenklichkeit und ihren hervorragenden Liegekomfort, der Ihnen Nacht für Nacht ganz unabhängig von der Schlafposition wertvolle Schlafqualität bringt.

Was macht eine Naturmatratze aus?

Unter dem Begriff Naturmatratze versteht man ein Modell, dessen Kern und dessen unterschiedlichen Auflagen aus natürlichen Materialien bestehen. Es gibt eine Vielzahl dieser Naturmaterialien, darunter sind Kokosfasern oder Rosshaar. Der Rohstoff wird zu Matten verarbeitet, die dann übereinandergesetzt werden. So entsteht der gewünschte Härtegrad. Diese Matten und Auflagen werden dann samt dem Bezug - im Gegensatz zu konventionellen  Matratzen - durch und durch genäht. Das heißt, dass mit einem kräftigen Faden mehrmals die gesamte Matratze durchzogen wird und auf beiden Seiten (Ober- und Unterseite) optisch ansprechend verknotet wird.

Naturmatratzen zeichnen sich durch das Zusammenspiel von mehreren natürlichen Stoffen aus, die ihre jeweiligen wohltuenden Eigenschaften zur Geltung bringen. Ganz nach den eigenen Bedürfnissen finden Sie unter den Naturmaterialien bestimmt auch eine Kombination, die Ihren Ansprüchen gerecht wird. Ob Atmungsaktivität, antirheumatische Wirkung oder ergonomisches Liegegefühl: LINETTI-Naturmatratzen lassen keinen Wunsch offen.

Kokos, Latex und Co.: Arten von Naturmatratzen

Es gibt einige natürliche Materialien, die sich für die Herstellung von Matratzen gut eignen. Das LINETTI-Sortiment umfasst drei Stoffe, die durch ihre schlaffördernden Eigenschaften besonders überzeugen. Das Gewicht der Matratzen ist im Vergleich zu anderen Füllstoffen zwar etwas höher, dank der stabilen Trageschlaufen an den Seiten fällt das Drehen, Wenden und Transportieren aber dennoch nicht schwer.

Kokos

Ein Matratzenkern aus Kokosfasern ergibt ein besonders solides Liegegefühl, da die Fasern die härtere Komponente der Matratze darstellen. Mit Kokos als Basis der Naturmatratze erhalten Sie eine sehr feste Liegefläche, die zum Beispiel durch weitere Schichten aus Kautschuk oder Rosshaar optimal ergänzt wird.

Die Verbindung von Kokosfasern und Rosshaar ergibt das festeste Matratzenmodell in der LINETTI-Produktreihe und eignet sich ausgezeichnet, wenn Sie vor allem in Bauch- oder Rückenlage schlafen. Denn so sinken Hüfte und Schultern nur minimal ein, wodurch die natürliche doppel S-Kurve der Wirbelsäule auch im Liegen weitgehend erhalten bleibt.

Aber auch mit Naturkautschuk ergänzt sich der Kokoskern sehr gut, da so ein harmonischer Ausgleich zwischen festem Widerstand und punktelastisch nachgebender Beschaffenheit entsteht. Durch diese Kombination wird die Wirbelsäule ebenfalls optimal gestützt. 

Eine Naturmatratze auf Kokosbasis hat außerdem den entscheidenden Vorteil, dass sie gute Qualitäten zur Selbstreinigung hat. Umständliche Pflege fällt weg, da Sie die Matratze nur gelegentlich wenden müssen.

Naturlatex / Naturkautschuk

LINETTI-Naturmatratzen aus Latex werden nur mit hundertprozentig natürlichem Kautschuk hergestellt und sind QUL-zertfiziert. Zur Gewinnung der Kautschukmilch wird die Rinde des Kautschukbaumes angeritzt, die austretende Milch aufgefangen und anschließend erhitzt, bis sie hart ist. Den Kautschukbaum stört diese Art der Kautschukmilch-Spende nicht sonderlich.

Dieses Material ist bei LINETTI frei von jeglichen synthetischen Stoffen. Es besticht durch seine hohe Atmungsaktivität und die Tatsache, dass der Feuchtigkeitshaushalt dank hoher Luftdurchlässigkeit des Latex ausnehmend gut reguliert wird. Denn beim Erhitzungsprozess, der sogenannten Vulkanisierung, entstehen millionenfach winzige Luftkammern, die für Luftaustausch sorgen, sobald Be- oder Entlastung des Materials erfolgt.

Das Aufnehmen oder Entlassen von Luft aus den Kammern bedeutet auch hohe Punktelastizität und Anpassungsfähigkeit der Matratze an die Schlafposition. Diese Art Naturmatratze überzeugt also nicht nur durch ein hervorragendes Bettklima, sondern ist zudem ergonomisch sehr sinnvoll. Sie eignet sich besonders gut für Seitenschläfer. Doch auch wenn Sie häufig unter Rückenschmerzen leiden, kann eine Matratze mit dieser Beschaffenheit deutliche Verbesserung bewirken.

Rosshaar

Naturmatratzen aus Rosshaar bieten auch durch das Zusammenspiel mit der selbstreinigenden Kokosfaser ein extrem festes und kompaktes Liegegefühl. Ähnlich wie bei Kautschuk-Modellen liegen Sie hier auf einer sehr atmungsaktiven Unterlage, die ein eher kühles, trockenes Schlafklima schafft. Das ist besonders praktisch, wenn Sie nachts leicht schwitzen. Immerhin verlieren wir pro Nacht bis zu einem halben Liter Flüssigkeit: Eine gute Matratze sollte diesen Zustand ausgleichen können.

Da die Rosshaarmatratze sehr fest ist, eignet sie sich ebenfalls vor allem für Bauch- und Rückenschläfer. Übrigens: Auch für Rheumapatienten ist eine Rosshaarmatratze ideal, da dem Material eine antirheumatische Wirkung nachgesagt wird.

Die Pferdehaare für den Matratzenkern werden aus Mähne und Schweif gewonnen. Für die Verarbeitung werden sie dann zunächst sanft gewaschen und getrocknet und anschließend gedämpft. Durch diese Schritte wird das Haar hygienisch sauber, elastisch und verliert seine Weich-eiweißschichten, wodurch es auch Tierhaar-Allergikern keine Probleme bereitet.

Eigenschaften von Matratzen mit Naturkern

Je nach Material hat jede Naturkernmatratze von LINETTI ihre ganz eigenen Vorzüge, und immer steht natürliche Qualität im Mittelpunkt.

Festigkeit

Ein wesentlicher Faktor ist dabei die Festigkeit, denn nur bei idealer Widerstandsfähigkeit ist sichergestellt, dass Sie bequem liegen und morgens bestens ausgeruht aufwachen.

LINETTI-Naturmatratzen gibt es in den Härtegraden medium bis sehr fest. Die mittelfeste Variante hat einen Kern aus Naturkautschuk und ist unter anderem gut geeignet für Seitenschläfer: Auch in seitlicher Lage wird die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Krümmung gestützt. Das äußerst punktelastische Latexmaterial bedeutet aber natürlich, dass auch Bauch- und Seitenschläfer bequem auf der Matratze liegen.

Feste bis sehr feste Matratzen sind dann empfehlenswert, wenn Sie den Großteil der Nacht in Rücken- oder Bauchlage verbringen. Ein Matratzenkern aus Kokos oder Rosshaar bzw. eine Mischung aus beiden Materialien sorgt dann dafür, dass der Rücken weder zu stark absinkt noch überwölbt wird.

Bezugsmaterial

Der Matratzenkern aus Naturmaterial wird bei LINETTI durch hochwertige Anteile an stabilem, natürlichem Stoff ergänzt. Egal ob Kokosfaser, Rosshaar oder Kautschuk, alle Materialien für den Kern sind mit Bio-Schafschurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) kombiniert.

Schurwolle unterstützt die hygienische Qualität der Naturmatratzen noch weiter, da es sich um ein selbstreinigendes Material handelt. Gleichzeitig sorgt der Schafwollanteil dafür, dass der Luft- und Feuchtigkeitshaushalt perfekt reguliert wird. So entsteht nicht nur ein hoher Liegekomfort, sondern auch ein einzigartig angenehmes Schlafklima

Der äußere Bezug der Matratzen besteht aus hochwertigem Halbleinen, das ebenfalls sehr widerstandsfähig und damit langlebig ist. In Kombination mit ausgezeichneter Handwerksqualität wird so jeder LINETTI-Matratzenbezug zu einem verlässlichen Begleiter.

Vorteile von Naturkernmatratzen

Das natürliche Schlafklima und die Anpassungsfähigkeit an verschiedene Schlaftypen sind nur zwei von vielen Gründen, die für Naturmatratzen sprechen. Ein ebenso relevanter Vorteil ist die Tatsache, dass dank der ausgezeichneten Qualität, der sorgfältigen LINETTI-Verarbeitung und den robusten Materialien die Matratze eine sehr lange Lebensdauer hat.

Vorausgesetzt, dass sie regelmäßig gewendet und sanft gereinigt wird, können Sie sich für viele Jahre auf eine bequeme Liegequalität im eigenen Bett freuen. Das Wenden ist dank der praktischen Tragelaschen an den Seiten des Matratzenbezugs in kürzester Zeit erledigt.

Nicht zu vergessen ist der ökologische Aspekt: Da wir nur natürliche Materialien verwenden und sowohl Rohstoffanbau als auch Tierhaltung kontrolliert biologisch sind (kbA und kbT), können Sie sicher sein, dass weder Tieren noch der Natur bei der Entstehung Ihrer Matratze Schaden zugefügt wurde. Ganz im Gegenteil: Mit Ihrer LINETTI-Naturkernmatratze fördern Sie Nachhaltigkeit!

Für wen eignet sich welche Naturkernmatratze?

Auf Ihrer Matratze verbringen Sie meist täglich mehrere Stunden – beim Kauf stehen Sie also vor einer Wahl, die sorgfältig getroffen werden will. Beantworten Sie sich folgende Fragen, um zu Ihrer idealen Naturmatratze zu gelangen:

  • Wie hart soll die Matratze sein?

Je nach Ihrer liebsten Schlafposition bietet sich ein mehr oder weniger festes Modell an, also zum Beispiel punktelastisches Naturlatex oder härtere Kokosfasern.

  • Welches Liegegefühl erwarten Sie sich?

Das Liegegefühl bezieht sich hier auf die Nachgiebigkeit der Matratze. Man unterscheidet zwischen Punkt- und Flächenelastizität. Eine punktelastische Matratze ist ergonomisch deshalb sinnvoll, da hier nur die Körperstellen einsinken, die tatsächlich belastet werden. Man liegt eher „in der Matratze“.  Bei einer flächenelastischen Matratze liegt man gefühlsmäßig „auf der Matratze“ auch wird das Liegegefühl als „flächig“ beschrieben. Einzelne Körperregionen sinken nicht ein, sondern ein größerer Teil der Liegefläche gibt nach. Leichter Menschen merken diesen Effekt nicht so stark.

  • Welches Wärmebedürfnis haben Sie?

Manche Menschen schwitzen leicht im Schlaf, andere wiederum wachen nachts fröstelnd auf. Je nachdem, zu welcher Gruppe Sie gehören, sollten Sie mehr oder weniger stark auf Isolation und Atmungsaktivität der Materialien achten. Naturlatex ist beispielsweise hier generell einsetzbar. Es isoliert hervorragend und sorgt aber auch für ein ausgeglichenes Bettklima. Nicht zu warm und nicht zu kalt. Darüber hinaus ist es sehr atmungsaktiv und stellt so ein trockenes, angenehmes Bettklima her.

Naturmatratzen eignen sich übrigens nicht nur für Erwachsene. Auch Kinder und Jugendliche profitieren von Matratzen mit Naturkern, da so bereits im Wachstum die Wirbelsäule im Schlaf unterstützt wird. Vertrauen Sie also auf natürliche Qualität von LINETTI und erleben Sie eine völlig neue Dimension von Schlafkomfort.